Wirtschaftsprüfung


Gesetzliche- und freiwillige prüfung

Sie wollen oder müssen den Jahresabschluss eines Unternehmens prüfen lassen? Gerne prüfen wir auf inhaltliche und formelle Richtigkeit. Wie intensiv die Wirtschaftsprüfung erfolgt, ergibt sich aus Ihren Richtlinien und den gesetzlichen Vorgaben.

Eine freiwillige Prüfungen (d.h. ohne gesetzliche Verpflichtung zur Prüfung des Jahresabschlusses durch einen Wirtschaftsprüfer) bedeutet nicht Misstrauen in die eigenen Mitarbeiter der Buchhaltung zu haben. Es bedeutet vielmehr, dass Sie über das abgeschlossene Geschäftsjahr und damit auch über die aktuelle Situation objektiv informiert werden wollen. Viele Chancen und Risiken Ihrer aktuellen Lage werden oft erst durch einen Prüfbericht ersichtlich.

Erfahrungsgemäß ist die freiwillige Wirtschaftsprüfung eine Art der Beratung, die von sämtlichen Inhabern eines Unternehmens und Verantwortlichen, insbesondere im Bereich Rechnungswesen, sehr geschätzt wird. Fragen zu Zahlen und Fakten des abgeschlossenen Geschäftsjahres können so eindeutig beantwortet werden.


kompetenz durch erfahrene prüfer

  • Jahrzehntelanger Erfahrung in der Wirtschaftsprüfung von Unternehmen verschiedener Branchen und Rechtsformen.
  • Durch einfache aber gezielte Fragen kann das Tagesgeschäft gut reflektiert werden
  • Mit übersichtlicher Aufbereitung und einer nüchternen Darstellung können auch komplexe und vielschichtige Zusammenhänge schnell überblickt werden

Durch unsere gute Vernetzung mit befreundeten Wirtschaftsprüfern mittelgroßer bis großer (big four) Wirtschaftsprüfungsunternehmen können wir auch großvolumige Prüfungsanfragen Kompetent weiterleiten.

 

Wir freuen uns, über ihre Anfrage!


Übliche prüfungsaufträge

Die üblichen von uns durchgeführten Prüfungen umfassen:

  • Freiwillige und gesetzliche Jahresabschlussprüfungen nach dem Handelsgesetzbuch (§§ 317 ff.) für Kapitalgesellschaften und in entsprechender Anwendung für Personengesellschaften, Vereine und Stiftungen.
  • Prüfung von Gesellschaften im Anteilsbesitz öffentlicher Gebietskörperschaften entsprechend den öffentlichen Vorschriften (u. a. Eigenbetriebsverordnung, LHO, JapV) sowie entsprechend § 53 Haushaltsgrundsätze-Gesetz.
  • Verwendungsnachweisprüfungen bei öffentlichen Förderungen entsprechend den Bestimmungen des Zuwendungsgebers (u. a. ANBest).
  • Prüfungen von EU-Projekten mit Prüfungszertifikat entsprechend dem 6. und 7. EU-Forschungsrahmenprogramm.
  • Prüfungen nach MaBV

Due Dilligence Prüfungen führen wir nur im Auftrag der von uns bereits beratenen Unternehmer durch.